Alle Zuckersüßes in Deutschland

Hier könnte dein Name stehen 🙂

Tortentechnik Eisenschink

Wird geladen...

Was wäre eine Hochzeit ohne Zuckersüßes und Leckeres? Dabei gibt es jede Menge Varianten:

  1. Die Hochzeitstorte
    Eh klar, der absolute Klassiker ist definitiv die Hochzeitstorte. Entweder, ihr schneidet sie traditionell am Nachmittag zum Kaffee an oder ihr macht sie zum Highlight eures Nachtischs. Weniger zu empfehlen: Die Hochzeitstorte erst um Mitternacht servieren. Denn manche Gäste bleiben gar nicht so lange, viele sind immer noch satt vom Essen oder haben keinen Appetit auf Süßes.
  2. Der Sweet Table - Törtchen, Kleinigkeiten, Leckereien
    Neben der Hochzeitstorte gibt's aber natürlich noch viel mehr für alle Schleckermäulchen. Gerade in den letzten Jahren entscheiden sich viele Hochzeitspaare für einen Sweet Table statt der klassischen Torte. Törtchen, Cupcakes, Petit Fours, Gebäck - so können alle Gäste überall kosten und probieren.
  3. Die Candy Bar
    Die Candy Bar ist ein Hochzeitstrend aus Amerika. Die Gäste können sich an diversen Süßigkeiten, Schokolade, Popcorn, Zuckerwatte... wie früher im Tante-Emma-Laden bedienen.